Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Archäologisches Freilichtmuseum
Groß Raden

Ort: 19406 Groß Raden
Land: Mecklenburg-Vorpommern

Größe: ca. 3 ha

Tierbestand: 10 Tiere in 2 Arten (Elche, Schafe)

                                                                                                         

Was gibt's zu sehen?

Das Freilicht-Museum entstand auf einer Halbinsel, auf der ein Tempelort aus dem 9./10. Jhd. entdeckt wurde.

Eine originalgetreu rekonstruierte Siedlung mit Flechtwandhäusern, Tempel sowie einer Holzbrücke mit Brückenhaus, umgeben von einem mächtigen Wall, läßt die Zeit der Altslawen wieder auferstehen.

Nach längerem Umbauarbeiten ist nun auch das Ausstellungsgebäude wieder zugänglich und zeigt eine Ausstellung zur Geschichte des Freilichtmuseums, Originalfunde aus dem Leben der Nordwestslawen und eine ´Schatzkammer´.

Auf dem Gelände wird eine altertümlcihe Schafrasse gehalten, die den Schafen der Slawen ähnelt. Vor dem Museumsareal befindet sich in einem Tälchen ein 2,5 ha großes Elchgehege mit zahmen Elchen, das 2016 neu hergerichtet wurde und das von einer Einblickstelle aus besichtigt werden kann.

An Wochenenden können bis zu 20 Personen auf einer ´Elchsafari´ das Gehege betreten und auf Fühlung mit den zahmen Tieren gehen (Gebühr).


Besonderheiten & Service

StreichelnTiere streicheln
Handzahme Elche während der Führungen

FuetternFüttern durch Besucher
nicht möglich

AttraktionenAttraktionen
Museum mit Fundmaterial und Rekonstruktionen, Waldlehrpfad

AngeboteFührungen und Angebote
Gruppen können museumspädagogische Projekte buchen. Führungen durch das Elchegehege an Wochenenden

TermineBesondere Termine
mehrfach jährlich Aktionstage, an denen alte handwerkliche Techniken gezeigt werden

EssenGastronomie
Gaststätten im Ort

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
Gehbehinderte können am Großparkplatz die Erlaubnis erhalten, bis zum Museum zu fahren.

HundeHunde
Hunde an der kurzen Leine erlaubt, Hunde-Eintrittspreis
(Karte aller Zoos mit Hunde-Erlaubnis)

HippTipp
Am See leben frei auch Seeadler, Eisvögel und Fischotter.


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotApril bis Oktober täglich 10 – 17:30 Uhr
 dotIm Winterhalbjahr täglich 10 – 16:30 Uhr, außer montags und am 24. und 31. Dezember
 dotGehege jederzeit zugänglich

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene: 3,50 €
 dotKinder (ab 6 Jahre): 2,00 €
 dotFamilienkarten. Gruppenpreise
 dotGehege ist kostenlos zu besichtigen, Führung durch das Gehege kostenpflichtig

Anreise

AnfahrtA14 Ausfahrt Schwerin-Nord, B104 Güstrow-Schwerin nach Sternberg, dann L141 nach Groß Raden, dort parken (kostenpflichtiger Zentralparkplatz). Dann ca.1 km zu Fuß zum Museumsareal.

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotHeike Pilz, Leiterin

TelTelefon:03847-2252
Fax:03847-451624

PostAdresse: Kastanienallee 49, 19406 Groß Raden, DEUTSCHLAND
MailE-Mail des Parks: museum.gross.raden@kulturerbe-mv.de
WebWebsite des Parks: http://www.kulturwerte-mv.de externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Groß Raden externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Tierpark, Gronau dot

dot nächster Zoo: Tiergarten Fasanerie, Groß-Gerau dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2017 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen