Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Bonn

Ort: 53113 Bonn
Land: Nordrhein-Westfalen

Größe: 15.000 m² (Ausstellungsfläche)

Tierbestand: ca. 60 Tiere in 20 Arten

Eröffnungsjahr: 1912                                                                                                          

Was gibt's zu sehen?

Das Museum wurde 1912 vom Zoologen Alexander König gegründet, der durch seine Forschungs- und Sammelreisen nach Afrika und in die Polargebiete bekannt wurde.

Im Keller findet sich eine nach Lebensräumen gegliederte Terrarienabteilung mit wenigen, aber großen Anlagen. Sie beherbergen einige besondere Kostbarkeiten wie den kürzlich entdeckten Goldgefleckten Baumwaran sowie Geckos, Eidechsen und Schlangen.

Eine spezielle Kanaren-Anlage zeigt Kanareneidechse und Kanarenskink, die wenige Urlauber je ´vor Ort´ gesehen haben werden.

In der Tropenwaldanlage finden sich kleinere, gut getarnte Echsen wie Anolis und Kronenbasilisken. Hinzu kommen seit dem Umbau 2003 Aquarien und Terrarien mit insbesondere heimischen Lurchen und Kriechtieren

Es ist eines der bekanntesten und renommiertesten Naturkunde-Museen Deutschlands und enthält wertvolle zoologische Sammlungen und Dioramen vor allem afrikanischer Lebensräume.

Im Oktober 2003 wurde das renommierte Haus mit völlig neuen Ausstellungskonzept wiedereröffnet. Im direkten Erleben soll der Besucher mit allen Sinnen die Zusammenhänge der Natur und ihre Konfrontation mit dem Menschen erfahren.

Die Reise rund um die Welt führt in die fernen Regionen der Erde: Von den Polargebieten bis zum Regenwald bekommt man die Prozesse der Ökosysteme vermittelt, sowohl mit Exponaten wie auch multimedial.

Der Anspruch war, die Schranken zwischen Ausstellung und Besucher niederzureißen. Für 11 Millionen € wurde im gründerzeitlichen Prachtbau vor allem das untere Stockwerk fast völlig erneuert.

Während die Vogelabteilung noch in klassischen Vitrinen gezeigt wird, ist die Wüsten-Abteilung seit 2009 ebenfalls völlig umgebaut worden.

Die Forschungsarbeit Leibnitz-Instituts für terrestrische Biodiversität an Systematik und der Krise der Artenvielfalt trägt wesentlich dazu bei, Artenvielfalt nicht nur zu dokumentieren und zu erklären, sondern auch Wege zu suchen, sie zu erhalten.

Besonderheiten & Service

KinderSpeziell für Kinder
Museumsschule

StreichelnTiere streicheln
nicht möglich

FuetternFüttern durch Besucher
nicht möglich

AngeboteFührungen und Angebote
Führungen für Schulklassen und Gruppen nach Anmeldung. Museumsschule, Sonderveranstaltungen

TermineBesondere Termine
Regelmäßige Sonderausstellungen im Lichthof

EssenGastronomie
Museums-Café, Eigenverpflegung erlaubt

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
Für Behinderte voll nutzbar, Behindertentoilette und Baby-Wickelraum

InfoInfomaterial & Shop
Kataloge und Führer erhältlich, Museumsshop. Bonner Zoologische Beiträge, Bonner Zoologische Monographien.

HundeHunde
Hunde nicht erlaubt
(Karte aller Zoos mit Hunde-Erlaubnis)

TermineFotografieren & Veröffentlichen
Fotografieren nur ohne Stativ und ohne Blitzlicht


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotDienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr, Mittwoch bis 21 Uhr, Einlaß bis 60 Min. vorher
 dotMontags geschlossen. Heiligabend, 1.Weihnachtstag, Silvester geschlossen

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene: 4,50 €
 dotKinder (ab 6 Jahre): 2,00 €
 dotErmäßigungen

Anreise

AnfahrtA565 Ausfahrt Bonn-Poppelsdorf oder A59/A562 bis zur B9 (Adenauerallee), Richtung Zentrum (´Museumsmeile´). Parkplatz hinter dem Haus und begrenzt in den umliegenden Straßen.

Anfahrt & Ab Bonn Hauptbahnhof U-Bahn Linie 16, 63 oder 66 bis Haltestelle Museum Koenig.

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotProf. Dr. Wolfgang Wägele
 dotProf. Wolfgang Böhme, Sektion Herpetologie
 dotSascha Esser, Tierhaltung

TelTelefon:0228-9122-0 bzw. 9122-211 (Info-Ansage)
Fax:0228-216979

PostAdresse: Adenauerallee 160, 53113 Bonn, DEUTSCHLAND
Träger: Regiebetrieb des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen
MailE-Mail des Parks: secretary.zfmk@uni-bonn.de
WebWebsite des Parks: http://www.zfmk.de externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Bonn externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Vogelpark, Böhl-Iggelheim dot

dot nächster Zoo: Wildpark Venusberg, Bonn-Venusberg dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2016 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen