Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Opel-Zoo
Kronberg

Ort: 61476 Kronberg
Land: Hessen

Größe: 127 ha

Tierbestand: 11570 Tiere in 225 Arten

Eröffnungsjahr: 1956                                                                                                          

Beschreibung:

Der Leitgedanke bei der Gründung des Georg von Opel-Freigeheges für Tierforschung e. V. war es, Tiere in möglichst geräumigen und naturnahen Gehegen zu halten und Verhaltensforschern die Möglichkeit zu geben, diese Tiere zu studieren.

Von Anfang an lag der Schwerpunkt bei der Haltung und Zucht von Huftieren und Großsäugern. Besonders hervorzuheben ist die Haltung von Afrikanischen Elefanten (mehrere Zuchterfolge in den 60er Jahren).

Im Laufe der Jahre fanden hier auch viele andere Tiere eine Heimat, besonders Primaten (Brazza-Meerkatze, Lisztaffe, Kapuziner, Gibbons, Berberaffen, Saimiris) und Kleinraubtiere (Nordluchs, Fuchs, Fenneks, verschiedene Schleichkatzen).

Daneben gibt es Rothschildgiraffen, Zebras, Große Kudus, Nyalas, Wisente, Elche, Rothirsche und seit dem Jahr der Euro-Einführung auch die einzigen lebenden Euros Deutschland: So heißt eine Känguru-Art.

Zum Tierbestand gehören ebenso Schildkröten, Leguane und weitere Reptilien, Guanakos, Nasenbären, Flamingos, Strauße und Emus. Unter den teils bedrohten Haustierrassen wären Mangalitza-Wollschwein, Galloway-Rinder und Rotes Höhenvieh zu nennen.

Dem frühen Engagement des Opel-Freigeheges ist es zu verdanken, dass der Mesopotamische Damhirsch vor der Ausrottung bewahrt werden konnte. Ein beträchtlicher Teil des Weltzoobestandes stammt ursprünglich aus der Zucht im Taunus.

Der Forschungsschwerpunkt wird unterstrichen durch die Teilnahme an den EEPs u. a. bei den Lisztaffen, Europäische Nerzen, Prinz-Alfred-Hirschen, Vietnam-Sikahirschen, Rothschildgiraffen und Wisenten. Auch die 2018 eingerichtete Zuchtanlage für Feldhamster ist Teil der Naturschutzbemühungen.

Nach 2000 entstanden Freigehege für afrikanische Tiere, wie für Warzenschweine, Hyänen, Nyala-Antilopen, Erdmännchen und Bergriedböcke. Die Afrika-Savanne mit dem künstlichen Baobab ist die Heimstatt für Giraffen, Zebras, Gnus und Strauße.

Zudem entstanden eine begehbare Großvoliere, Anlagen für Nasenbären, Kleine Pandas sowie ein Freilandterrarium mit überwiegend einheimischen Arten und eine Anlage für Zwergmangusten. Im Jubiläumsjahr 2016 wurde eine Pinguinanlage gebaut. Eines der nächsten Bauprojekte wird eine Anlage für Flusspferde sein, deren letzter Vertreter 2015 den Zoo verließ.

Das neue Elefantenhaus bieten den Bewohnern nicht nur zeitgemäße Unterbringung, sondern ermöglicht auch wieder die Haltung eines Bullen und Zucht.

Besonderheiten & Service

KinderSpeziell für Kinder
Abenteuerspielplätze mit Kletterwald, Autoskooter. Kamel- und Ponyreiten für Kinder

StreichelnTiere streicheln
Streichelzoo

FuetternFüttern durch Besucher
nur mit erhältlichem Futter

AttraktionenAttraktionen
Geogarten und Waldlehrpfad, Baum-des-Jahres-Weg

AngeboteFührungen und Angebote
Öffentliche kostenlose Führungen monatlich, sonst nach Anmeldung, auch Abend- und Nachtführungen. Rallyes für Gruppen.

TermineBesondere Termine
Zahlreiche Veranstaltungen gemäß Veranstaltungskalender (ZooFari - Afrikanische Nächte immer am letzten Freitag und Samstag nach den hessischen Sommerferien)

EssenGastronomie
Restaurant Sambesi, mehrere Kioske, Grillplätze (nach Reservierung)

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
Behinderten-WCs, Wickeltisch. Befestigte Wege mit teilweise steilem Gelände

InfoInfomaterial & Shop
Zooführer, Zoomagazin ´Meso´, Zoo-Shop

HundeHunde
Hunde an der kurzen Leine erlaubt, Hundehygienetüte muss gekauft werden
(Karte aller Zoos mit Hunde-Erlaubnis)

TermineTierpatenschaften
Tierpatenschaften möglich
(Karte aller Zoos mit Tierpatenschaften)

TermineFotografieren & Veröffentlichen
Fotografieren nur zu privaten Zwecken. Nichtkommerzielle Veröffentlichung gestattet nach Genehmigung


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotSommerzeit 9:00 Uhr - 18:00 Uhr, Juni - August 9:00 Uhr - 19:00 Uhr (Verbleib bis Einbruch der Dunkelheit möglich)
 dotWinter 9:00 - 17:00 Uhr

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene:_14,00 €
 dotKinder_(3 - 14_Jahre): 7,50_
 dotErmäßigung für Behinderte, Gruppenpreise ab 20 Personen, Jahreskarten

Anreise

AnfahrtA3 Frankfurt-Siegburg bis Ausfahrt Wiesbaden-Niederhausen, dann B455 bis Kronberg. Oder A661 von Frankfurt bis Oberursel, dann B455 bis Kronberg. 700 kostenlose Parkplätze_

Anfahrt & Ab Bahnhof Kronberg (S-Bahn Linie 4 von Frankfurt) mit der Buslinie 261 Richtung Falkenstein bis Haltestelle Opel-Zoo._

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (auch als Anfahrtskarte)

Personal & Kontakt


TelTelefon:++49-6173_-_32590309
Fax:++49-6173_-_789949

PostAdresse: Königsteiner Straße 352, 61476 Kronberg, DEUTSCHLAND
Träger: von Opel Hessische Zoostiftung
MailE-Mail des Parks:  info@opel-zoo.de
WebWebsite des Parks: http://www.opel-zoo.de externer Link
Mitglied in: DTG, EAZA, VdZ, WAZA
Besucherzahl: > 500.000

Weblinks
Externe Links:
Zoo-AG Exkursionsbericht 1996 externer Link

ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Kronberg externer Link



dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Wildgehege im Naherholungsgebiet Hülser Berg, Krefeld-Hüls dot

dot nächster Zoo: Schwäbisches Bauernhofmuseum, Kronburg-Illerbeuren dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2019 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschränkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen.