Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Vivarium im Niedersächsischen Landesmuseum
Hannover

Ort: 30169 Hannover
Land: Niedersachsen

Größe: 350 m² (30 Aquarien/Terrarien)

Tierbestand: ca. 2000 Tiere in 150 Arten

Eröffnungsjahr: 1962 (Aquarium 1984 und 1999 komplett umgebaut wiedereröffnet, Museum entstand 1852, seit 1902 im heutigen Gebäude)                                                                                                         

Was gibt's zu sehen?

Das Landesmuseum besitzt einen Trakt mit lebenden Tieren: das Vivarium, eine Kombination von Aquarium und Terrarium, das 2014 komplett erneuert wiedereröffnet wurde.

In den Abteilungen Kaltes Meerwasser, Heimische Fische, Tropisches Süß- und Meerwasser leben so unterschiedliche Arten wie Hummer, Seezunge, Gelbbauchunke, Flösselhecht, Höhlensalmer, Piranha und lebende Korallen.

Eine Attraktion stellt ein Südamerika-Becken im Paludarien-Stil mit Stechrochen und Welsen dar. In den Terrarien leben Warane, Agamen, Giftfrösche und verschiedenene Schlangenarten.

1852 beschlossen die ´Naturhistorische Gesellschaft Hannover´, der ´Historische Verein für Niedersachsen´ und der ´Verein für die öffentliche Kunstsammlung´ ihre Sammlungen zusammenzuführen und öffentlich zugänglich zu machen.

Das Aquarium begann in den 50er Jahren mit kleinen Glasbecken auf den Fensterbänken der Schausammlung. Mit Geld der Familie Sprengel für ein kleines Schauaquarium konnten Anfang der 60er Jahre Fische und Reptilien in eigene Räume einziehen.

1984 eröffnete das erweiterte Aquarium. Die Renovierung des gesamten Hauses brachte eine Schließung von 1997 bis 1999.

Dennoch wird das Haus seit 2014 erneut unter dem Motto ´Welten-Museum´ komplett umstrukturiert und erhält einen Dinosaurier-Innenhof. Naturkundeabteilung und Vivarium werden im Erdgeschoss als ´meerblaue Wundergrotte´ zusammengelegt. Die Menschen-Welten vereinen Archäologie und Völkerkunde. Auch Kunst vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert wird gezeigt.

Die Zoologischen Sammlungen beherbergen Kostbarkeiten wie den ausgestorbenen Riesenalk und ein Schomburgk-Hirsch-Geweih.


Besonderheiten & Service

StreichelnTiere streicheln
nicht möglich

FuetternFüttern durch Besucher
nicht möglich

AttraktionenAttraktionen
In weiteren Abteilungen zeigt das Museum Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, Naturkunde-Abteilung mit Modellen von Dinosauriern, die Vielfalt der niedersächsischen Landschaftsräume sowie eine völkerkundliche und eine urgeschichtliche Abteilung.

AngeboteFührungen und Angebote
Der Museumspädagogische Dienst veranstaltet Führungen für Klassen und Kurse, für Kindergarten- und Vorschulgruppen und für private Gruppen, Teilnahmegebühr

TermineBesondere Termine
Regelmäßige Sonderausstellungen

EssenGastronomie
Museums-Café

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
Weitgehend behindertenfreundlich

InfoInfomaterial & Shop
Museums-Shop

HundeHunde
keine Hunde erlaubt
(Karte aller Zoos mit Hunde-Erlaubnis)

TermineFotografieren & Veröffentlichen
Blitz- und Stativ-Verbot. Fotografieren und Veröffentlichung erst nach Genehmigung


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotDienstag bis Freitag 10 – 17 Uhr, am Wochenende bis 18 Uhr
 dotMontags und an einigen Feiertagen geschlossen

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene: 4,00 €
 dotKinder (4 – 17 Jahre): 3,00 €
 dotErmäßigungen für Schüler, Auszubildende, Studenten (bis 35 Jahre), Bundesfreiwilligendienstleistende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte und auf Niedersachsen-Ticket
 dotFreitag 14 - 17 Uhr Eintritt frei

Anreise

AnfahrtA2 Ausfahrt Herrenhausen, B6 Richtung Zentrum, über Friedrichswall/Rudolf v. Bennigsen-Ufer. Parkmöglichkeiten in den umliegenden Straßen.

Anfahrt & U-Bahn 1, 2, 4, 5, 6, 8, 11, 16, 18, Straßenbahn 10, 17 bis Aegidientorplatz

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotDr. Katja Lembke, Direktorin
 dotChristiane Schilling, Kuratorin Naturkunde
 dotDennis von Wildenradt, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

TelTelefon:0511-9807-860 (Naturkunde), 9807-5 (Zentrale), 9807-686 (Info-Telefon)
Fax:0511-9807-880 (Naturkunde), 9807-610 (Museum)

PostAdresse: Willy-Brandt-Allee 5, 30169 Hannover, DEUTSCHLAND
MailE-Mail des Parks: info@nlm-h.niedersachsen.de
WebWebsite des Parks: http://www.landesmuseum-hannover.niedersachsen.de externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Hannover externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Erlebnis-Zoo, Hannover dot

dot nächster Zoo: Sea Life, Hannover dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2016 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen