Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Zoo
Dortmund

Ort: 44225 Dortmund
Land: Nordrhein-Westfalen

Größe: 28 ha (+ 11 ha Erweiterungsgebiet)

Tierbestand: 1245 Tiere in 225 Arten

Eröffnungsjahr: 1953 (1912 Vorläuferpark im Rombergpark)                                                                                                         

Was gibt's zu sehen?

Der Zoo der Westfalenmetropole zeigt in hügeliger Parklandschaft mit altem Baumbestand einen beachtenswerten Tierbestand. Die Tierwelt Südamerikas ist der Schwerpunkt des Parks, darunter befinden sich einige absolute Raritäten.

Beispielsweise der Große Ameisenbär und der Tamandua, auch Kleiner Ameisenbär genannt. Bei beiden Formen kann der Zoo auf Dutzende Zuchterfolge zurückblicken.

Auch beim südamerikanischen Faultier gab es Nachwuchs, ebenfalls keine Selbstverständlichkeit. Brasilianische Riesenotter werden in Zoos nur sehr selten gehalten. Im modernen Otter-Haus gab es mehrfach Jungtiere.

Viele weitere bekanntere und unbekanntere Arten Südamerikas bevölkern den Zoo: Humboldt-Pinguine, Guanakos, Vikunjas, Flachlandtapire, Maras, Capybaras, Pudus, Halsbandpekaris, Jaguar, Waldhunde, Gürteltiere sowie Mähnenwölfe und viele mehr.

Einer der Höhepunkte ist das Amazonashaus. Ein sich über drei Ebenen erstreckendes Glashaus führt den Besucher in die Welt des südamerikanischen Urwaldes, von den Flüssen des Amazonas bis hinauf in die Baumkronen.

Er findet hier Aquarien, Großterrarien (mit Schlangen, Echsen und Krokodilen), Vogelspinnen sowie freifliegende Vögel und Krallenaffen.

Neben dem Südamerika-Schwerpunkt hält der Dortmunder Zoo die ganze Palette klassischer Zootierarten mit Großkatzen, Giraffen, Affen und Vögeln. Weitere besondere Arten: Amurleoparden, Jaguarundis, Pferdeantilopen, afrikanische Wildhunde und Kondore.

Haustiere hautnah erleben können die Besucher im Bauernhof und im Streichelgehege mit Ziegen, Schafen, Rindern und vielen kleineren Tierarten. 2006 entstand ein Nashornhaus für eine Zuchtgruppe Breitmaulnashörner.

Mit dem Bau des Regenwaldhauses für Orang-Utans und Tapire mit geräumigen Innen- und Außengehegen entstand ein weiteres auch für Besucher begehbares Tropenhaus.

Ein Erweiterungsgelände ist beschlossene Sache. Der Tierpark nimmt an zahlreichen Zucht- und Artenschutzprogrammen teil und ist Partner der Stiftung Artenschutz.

Besonderheiten & Service

KinderSpeziell für Kinder
Großer Spielplatz

StreichelnTiere streicheln
Streichelzoo und Bauernhof

FuetternFüttern durch Besucher
Das Füttern ist nicht erlaubt, außer im Streichelzoo mit Automatenfutter

TiershowsSchaufütterungen & Tiershows
Am Eingang werden die Fütterungszeiten für Primaten, Robben und Raubtiere angezeigt.

AngeboteFührungen und Angebote
Zoo-Führungen und Themen-Führungen (gegen Gebühr je Gruppe) können vereinbart werden (Tel. 0231-5028628 oder Fax 0231-712175), Zoo-Rallyes

TermineBesondere Termine
Zahlreiche Feste und Veranstaltungen im Jahresverlauf.

EssenGastronomie
Gaststätte am Zooeingang und Waldschänke, Kioske

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
Der Zoo ist behinderten- und rollstuhlgerecht angelegt. Kinderbuggys, Bollerwagen und Rollstühle können ausgeliehen werden.

InfoInfomaterial & Shop
Zooführer, Bibelzooführer

HundeHunde
Hunde oder andere Haustiere sind nicht erlaubt
(Karte aller Zoos mit Hunde-Erlaubnis)

TermineTierpatenschaften
Tierpatenschaften möglich
(Karte aller Zoos mit Tierpatenschaften)

TermineFotografieren & Veröffentlichen
Nichtkommerzielle Veröffentlichung gestattet

HippTipp
Vom Zoo bietet sich ein Spaziergang in den Rombergpark an, in dem auch Schaugewächshäuser liegen. Der Grünzug erstreckt sich bis in die Innenstadt.


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotMitte März bis Mitte Oktober 9:00 – 18:30 Uhr
 dotNovember bis Mitte Februar 9:00 – 16:30 Uhr, Übergangszeiten 9:00 – 17:30 Uhr. Kassenschluß 30 Min. vor Schließung

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene: 7,50 €
 dotKinder (4 – 17 Jahre): 4,00 €
 dotErmäßigungen, Familienkarten. Gruppenpreise (ab 10 Personen), Jahreskarten

Anreise

AnfahrtA45 bis Abfahrt Dortmund-Süd, dann eine Ausfahrt auf der B54 Richtung Zentrum, dort beschildert. Parkplätze vor dem Zoo, Gebühr an Wochenenden und Feiertagen. An Sonntagen im Sommerhalbjahr ist der Nebeneingang (Zillestraße/B54 Ausfahrt Zoo) geöffnet.

Anfahrt & U49 oder Bus Nr. 438, 440, 443, 447, 449 oder 450

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotDr. Frank Brandstätter, Direktor
 dotDr. Ilona Schappert, stellv. Direktorin und Kuratorin
 dotDr. Christine Osmann, Veterinärin
 dotZooschule (Biol.Zentrum der Stadt Dortmund)

TelTelefon:0231-50-28593
Fax:0231-712175

PostAdresse: Mergelteichstraße 80, 44225 Dortmund, DEUTSCHLAND
MailE-Mail des Parks: zoo@dortmund.de
WebWebsite des Parks: http://www.zoo.dortmund.de externer Link
Mitglied in: EAZA, VdZ, WAZA


Weblinks
Externe Links:
Zoo-AG Exkursionsbericht 1999 externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Dortmund externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Wildpark Tannenbusch, Dormagen-Delhoven dot

dot nächster Zoo: Sea Life †, Dortmund dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2016 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen