Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Freiland-Aquarium und -Terrarium
Stein

Ort: 90547 Stein
Land: Bayern

Größe: 3000 m²

Tierbestand: ca. 500 Tiere in ca. 50 Arten (plus Wirbellose)

Eröffnungsjahr: 1927                                                                                                          

Was gibt's zu sehen?

Eine Abteilung der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg betreibt in Stein ein auf einheimische Kriechtiere und Lurche spezialisierte Freilandanlage.

Auf dem naturnah gestalteten Gelände werden rund 40 in als Biotopausschnitten gestalteten Terrarien zahlreiche Arten gehalten, die fast alle auf der Roten Liste stehen, z. B. giftige und ungiftige Schlangen: Kreuz- und Hornotter, Aspisviper, Ringel-, Schling- und Äskulapnatter.

Durch Nachzuchten etwa bei den Europäischen Sumpfschildkröten, Unken, Laubfröschen und verschiedenen Molchen werden auch die Wildpopulationen unterstützt.

In den Teichen kann man Schildkröten und vom Frühjahr an die Entwicklung der Kaulquappen von Kröten und Frösche beobachten.

Ein Aquarienhaus beherbergt zudem heimische Süßwasserfische in 25 Aquarien, wie Sterlets, Graskarpfen oder auch viele Kleintiere bis zu Posthornschnecke und Gelbrandkäfer.

Im Sommer ist die beste Besuchszeit an sonnigen Tagen am Vormittag, wenn sich die Tiere in der Sonne aufwärmen, bevor sie sich vor der Nachmittagshitze zurückziehen.


Besonderheiten & Service

AttraktionenAttraktionen
Wildpflanzengarten, Kräutergarten, Mikroskope und Lupen für Kleintierbeobachtung

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
Ebenerdig. Direkte Zufahrtsmöglichkeit für Behinderte über den Heuweg (nur einzelne Autos).

InfoInfomaterial & Shop
Faltblatt erhältlich. Jahresband ´Natur und Mensch´ der Hauptgesellschaft

HippTipp
Die Gesellschaft betreibt auch das Naturhistorische Museum Nürnberg


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotAnfang Mai bis Ende September an Wochenenden und Feiertagen von 9 – 18 Uhr
 dotWochentags nur nach Voranmeldung für Gruppen

Eintritt

Eintrittspreise

 dotEintritt frei, Spende erbeten

Anreise

AnfahrtA73 Ausfahrt zur B14 Richtung Ansbach, in Stein nach der Brücke links zum Wanderparkplatz Gerasmühler Straße, 10 Min. zu Fuß. Oder 400 m nach der Brücke in die Deutenbacher Straße, nach 800 m links im Heuweg parken, 10 Min. zu Fuß. Gelbe Hinweisschilder.

Anfahrt & U2 Endstation Nürnberg-Röthenbach, Bus Linie 63 oder 64 nach Stein. Ab Haltestelle Stein-Kirche zu Fuß über Luitpoldstraße und Gerasmühler straße. Gelbe Hinweisschilder.

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotWolfgang Pfeifenberger, Ehrenobmann und Pfleger
 dotGünter Schirmer, Obmann
 dotReinhard Bühlmeier, Stellvertreter

TelTelefon:0911-227970

PostAdresse: Heuweg 16, 90547 Stein, DEUTSCHLAND
Träger: Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg e. V. - Abteilung Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein
MailE-Mail des Parks: info@nhg-nuernberg.de
WebWebsite des Parks: http://www.freiland.nhg-nuernberg.de externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Stein externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Tiergarten, Staßfurt dot

dot nächster Zoo: Erlebnispark Steinau, Steinau dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2016 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen