Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Tiergarten
Nürnberg

Ort: 90480 Nürnberg
Land: Bayern

Größe: 63 ha

Tierbestand: 3300 Tiere in 290 Arten

Eröffnungsjahr: 1912 (seit 1939 am Schmausenbuck)                                                                                                         

Was gibt's zu sehen?

Als einer der flächenmäßig größten Zoos hat der Tiergarten Nürnberg viele weiträumige Huftieranlagen zu bieten. Auf ihnen sind unter anderem Przewalski-Urwildpferde, verschiedene Antilopen- und Hirscharten, Somali-Wildesel und Takine zu bewundern.

Als der alte Zoo 1939 dem Reichsparteitagsgelände weichen mußte, entstand er als weitläufiger Landschaftszoo in einem früheren Steinbruchgelände mit Wald- und Parkcharakter am Schmausenbuck neu.

Das Giraffenhaus und die Totenkopfaffen bilden den ersten tierischen Blickfang: Die Affen gelangen durch eine Seilkonstruktion auf ihre mit Bäumen bestandene Freianlage. Besonders für Kinder ist der große Streichelzoo-Bereich attraktiv.

Die Gorillas bewohnen eine weitläufige Freianlage. Einem Teil der Tieranlagen bietet ein alter Sandsteinbruch gebührende Kulisse, etwa den Steinböcken oder den Bewohnern des Raubtierhauses. Weite Teichanlagen sind von vielen Wasservögeln bevölkert.

Das Tropenhaus ist Heim für Tapire, Teppichpythons, Brillenkaimane und diverse Schildkröten. Auch Zwergseidenaffen und Enten beleben die Szenerie des Hauses. Die Panzernashörner bewohnen zwei Außenanlagen, seit die Elefanten abgegeben wurde.

´Wasserpark´ heißt ein großzügiger Bereich für Seelöwen, Pinguine und Fischotter, jeweils auch durch Unterwasserscheiben zu sehen. Nebenan entstand die neue Eisbäranlage.

In der großzügigen Salzwasser-Lagunenlandschaft, einem von nur zwei Delphinarien in Deutschland, kann man das Training von Großen Tümmlern und Seelöwen verfolgen und die Tiere durch Unterwasserscheiben beobachten.

Auch die Seekühe, für deren Zucht der Tiergarten bekannt ist, erhielten hier ein neues, wesentlich geräumigeres Zuhause, eine Tropenhalle mit freifliegenden Vögeln, Fledermäusen und Schmetterlingen. 2016 eröffnete eine begehbare Großvoliere für Bartgeier.

Der Zoo koordiniert Erhaltungszuchtprogramme für Manatis und Schabrackentapire und nimmt an Programmen für 30 weitere Arten teil. Besondere Erfolge hat er bei Greifvögeln wie Kondoren und Harpyien.

Der Tiergarten Nürnberg unterstützt ebenso Artenschutz-Organisationen, so yaqu pacha, die wasserlebende Säugetiere Südamerikas schützt, und ist Mitglied der Stiftung Artenschutz.

Besonderheiten & Service

KinderSpeziell für Kinder
Großer Spielplatz 2002 neu eröffnet. Die Tierparkeisenbahn ´Adler´ fährt bis zum Kinderzoo.

StreichelnTiere streicheln
Kinderzoo mit Streichelgehege

FuetternFüttern durch Besucher
Füttern verboten, mitgebrachtes Futter kann am Eingang abgegeben werden

TiershowsSchaufütterungen & Tiershows
Schaufütterungen bei Giraffen, Robben, Raubtieren (Fastentage Montag + Donnerstag). Seit der Eröffnung der Lagune gibt es keine festen Zeiten für Delphinvorführungen mehr, dafür kann man den Trainern beim Arbeiten zusehen.

AngeboteFührungen und Angebote
Zooschule für Schulklassen und anderen Gruppen.

TermineBesondere Termine
Im Naturkundehaus am Eingang wechselnde Ausstellungen rund um Natur und Tiere

EssenGastronomie
Cafeteria und mehrere Imbißstände

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
weitgehend behinderten- und rollstuhlgerecht

InfoInfomaterial & Shop
Tiergarten-Shop. Tiergartenführer erhältlich.

HundeHunde
Hunde nicht erlaubt
(Karte aller Zoos mit Hunde-Erlaubnis)

TermineTierpatenschaften
Tierpatenschaften möglich
(Karte aller Zoos mit Tierpatenschaften)

TermineFotografieren & Veröffentlichen
Nichtkommerzielle Veröffentlichung gestattet


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotSommerhalbjahr 8 – 19:30 Uhr
 dotWinterhalbjahr 9 – 17 Uhr

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene: 13,50 €
 dotKinder (4 – 13 Jahre): 6,50 €
 dotFamilienkarten

Anreise

AnfahrtA3 Abfahrt Nürnberg-Mögeldorf oder A9 Abfahrt Nürnberg-Fischbach. Der Tiergarten ist gut ausgeschildert, kostenlose Parkplätze

Anfahrt & Vom Hauptbahnhof Straßenbahnlinie 5 oder Buslinie 65 direkt zum Tierpark.

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotDr. Dag Encke, Direktor
 dotDr. Helmut Mägdefrau, Kurator
 dotDr. Bernhard Neurohr, Veterinär & Kurator aquat. Säugetiere
 dotDr. Katrin Baumgartner, Fachtierärztin, Kuratorin Säugetiere

TelTelefon:0911-5454-6
Fax:0911-5454-802

PostAdresse: Am Tiergarten 30, 90480 Nürnberg, DEUTSCHLAND
Träger: Stadt Nürnberg
MailE-Mail des Parks: tg@stadt.nuernberg.de
WebWebsite des Parks: http://www.tiergarten.nuernberg.de externer Link
Mitglied in: EAZA, VdZ, WAZA


Weblinks
Externe Links:
Zoo-AG Exkursionsbericht 2000 externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Nürnberg externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Vogelpark, Nufringen dot

dot nächster Zoo: Sea Life †, Nürnberg dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2016 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen