Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Aquarium †
Helgoland

Ort: 27498 Helgoland
Land: Schleswig-Holstein

Größe: ca. 300 m² (18 Aquarien, Freilandbecken)

Tierbestand: in ca. 100 Arten (18 Aquarien, Seehundbecken )

Eröffnungsjahr: 1902 (Erstes Aquarium, 1927 und 1959 Neubauten. Gründung der Station 1892)                                                                                                         

Was gibt's zu sehen?

HINWEIS: Das Aquarium wurde Anfang 2015 geschlossen. Als Grund wurde marode Bausubstanz genannt, die eine Totalsanierung erfordert. Ende 2015 wurde bekannt, dass die Sanierung 2016 startet und 2017 abgeschlossen sein soll. Das neue Konzept unter dem Namen ´Atlantis´ soll Meeresforschung modern und anschaulich vorstellen. Dass auch wieder lebende Tiere gehalten werden sollen ist unwahrscheinlich. Hier die Beschreibung bis 2014:

Auf der Felseninsel Helgoland liegt das Forschungs-, Lehr- und Schauaquarium der Biologischen Anstalt. Es bietet den Besuchern als lebendiges Schaufenster Einblicke in die Unterwasserwelt der Nordsee.

Vor allem das Felswatt und die über 35 Quadratkilometer große unterseeische Felslandschaft rund um Helgoland beherbergt die artenreichste Flora und Fauna der deutschen Nordseeküste.

Helgolands Aquarium wurde nach gründlicher Renovierung 1998 wieder eröffnet. Auf moderne Großaquarien, Tunnel oder Acrylglas wurde dabei verzichtet. In 19 großen Becken zeigen sich dem Besucher des Aquariums über 100 verschiedene Tier- und Pflanzenarten.

Zu sehen sind beispielsweise einer der letzten europäischen Störe aus freier Wildbahn, Seewölfe, Haie, die in der Nordsee immer häufiger anzutreffende Streifenbarbe, Großalgen (Kelp) und nicht zuletzt der seltene blaue Hummer.

Mit dem Tod des letzten Seehundes wurde die Haltung dieser Robben 2006 aufgegeben.

Für Deutschland einzigartig ist die natürliche Befüllung der Aquarien: Frisches Nordseewasser, welches noch Kleinstlebewesen und Nahrungspartikel enthält, wird direkt in die Becken gepumpt und sorgt so für naturnahe Bedingungen.

Der Entwicklung des Helgoländer Hummers gilt ein Forschungsschwerpunkt, von Hummerfischern gefangene Weibchen mit Jungtieren werden solange gepflegt, bis die Junghummer selbständig sind. Später werden sie im Felswatt ausgesetzt. Seit 1998 gehört die Biologische Anstalt Helgoland zur Stiftung Alfred-Wegener-Institut.

Gescheiterte Bluehouse-Greenhouse-Vision: Danach sollte das Aquarium in eine öffentliche Forschungslandschaft umgebaut werden - Meeresforscher für einen Tag für Jedermann, die Nordsee in Zeiten des Klimawandels. Ende 2015 gab es erste Ideen für die Weiternutzung des sanierten, denkmalgeschützten Gebäudes. Danach wird es keine lebenden Tiere mehr geben, sondern nur multimediale Ausstellungen zur Meeresforschung des AWI, der Ökologie der Nordsee und über das Meer als Wirtschaftsraum.

Besonderheiten & Service

StreichelnTiere streicheln
nicht möglich

FuetternFüttern durch Besucher
nicht möglich

TermineBesondere Termine
Die Biologische Anstalt Helgoland bietet Lehrveranstaltungen, meeresbiologische Kurse, meeresbiologische Spezialbibliothek

EssenGastronomie
Gastronomie ist in der Nähe vorhanden.

InfoInfomaterial & Shop
Helgoländer Meeresuntersuchungen´, eine traditionsreiche wissenschaftliche Zeitschrift


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotApril bis Oktober Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr (Einlaß bis 16:30 Uhr)
 dotWochenende und Feiertage 13 – 16 Uhr (Einlaß bis 15:30 Uhr)
 dotIm Winter nur auf Anfrage geöffnet

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene: 3,00 €
 dotKinder (6 – 16 Jahre): 2,00 €
 dotErmäßigungen für Schülergruppen ab 10 Personen, Erwachsenengruppen

Anreise

Anfahrtper Schiff von Häfen vie Wilhelmshaven, Büsum, Bremerhaven, Cuxhaven, von den Inseln Amrum, Föhr, Sylt und Pellworm Vom Hafen 5 Min. Fußweg zum Aquarium. Navi: Kurpromenade 201

Anfahrt & Ab DB-Haltepunkt Heigenbrücken ca. 1 km zu Fuß.

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotDr. Emanuel Hensel, Leiter des Aquariums
 dotProf. Dr. Karin Wiltshire, Leiterin Biolog. Anstalt
 dotUlrich Alexander

TelTelefon:04725-819-0
Fax:04725-819-3283

PostAdresse: Kurpromenade 201, 27498 Helgoland, DEUTSCHLAND
Postadresse:Biolog. Anstalt Helgoland, Postfach 180, 27488 Helgoland
Träger: Stiftung Alfred-Wegener-Institut
MailE-Mail des Parks: Emanuel.Hensel@awi.de
WebWebsite des Parks: http://www.awi.de externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Helgoland externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Heimattiergarten, Heinersdorf dot

dot nächster Zoo: Wildgehege, Hellenthal dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2016 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen