Zoo-Karte Deutschland

Zoo Marker

Tierpark
Hamm

Ort: 59063 Hamm
Land: Nordrhein-Westfalen

Größe: 6,5 ha

Tierbestand: 540 Tiere in 86 Arten

Eröffnungsjahr: 1934                                                                                                          

Was gibt's zu sehen?

Der Schwerpunkt der Tierhaltung im Tierpark Hamm liegt auf der Haltung von Primaten und Raubkatzen. Nicht weniger als ein Dutzend Primatenarten sind hier zuhause, darunter auch seltener gezeigte Arten wie Husarenaffen.

Untergebracht sind Weißhandgibbons, Kattas, mehrere Lemurenarten, Javaneraffen oder der farbenprächtige Mandrill im umgebauten Raubtierhaus und in anderen, im ganzen Park verstreut liegenden, übersichtlich gestalteten Käfigen.

Raubtiere sind unter anderem durch Ceylon-Leoparden, Löwen, Pumas und Nasenbären vertreten. Die Tiger kamen in den Genuß eines größeren Geheges. Eine Rarität sind die seit 2009 gehaltenen Fossas.

Bemerkenswert ist das in drei Säle gegliederte Naturkundehaus. In Präparaten und kleinen Dioramen werden den Besuchern die einheimischen Lebensräume nähergebracht. Seit 2011 ziehen auch lebende Tiere ein, darunter Gürteltiere.

Im kleinen Reptilienhaus sind mittlerweile fast ausschließlich Schlangen zu ehen, darunter Königspython, Boa Contrictor und Strumpfbandnatter. In drei Volieren vor dem Haus werden Papageienarten gezeigt.

Außerdem sind im Tierpark Hamm noch etliche Huftiere wie Elenantilopen, Dybowskihirsche oder Yaks zu sehen. Auch die Sammlung an Kamelen mit Trampeltier, Guanako, Lama und Alpaka kann sich sehen lassen.

Nilgau-Antilopen, Marabus oder die Afrikaanlage mit Zebras sind weitere Attraktionen. Das Kranich-Haus ist für die Besucher einsehbar.

Eine weitere Besonderheit sind die verschiedenen Kraniche in naturnahen Anlagen. Flamingos und Marabus sind ebenso zu bestaunen wie Nandus, Bennettkänguruhs oder Emus.

Nutrias, Stachelschweine, erdmännchen oder Degus sind in großen Familienverbänden zu sehen.

2004 stand der Tierpark, bis dahin als Verein geführt, vor dem Konkurs, wurde zunächst von der Lebenshilfe Hamm übernommen und ist seit 2016 im Besitz der Stadt. Der Tierbestand wwurde angepasst, viele Gehege wurden erneuert, mit dem Motto ´Tierisch nah – natürlich gut!´ wirbt man seither mit Nähe zu den Tieren u.a. in sechs betretbaren Anlagen.

Besonderheiten & Service

KinderSpeziell für Kinder
Babyspielplatz, ein großer Spielplatz

StreichelnTiere streicheln
Streichelzoo

FuetternFüttern durch Besucher
Nur mit parkeigenem Futter (Waffelfutter, Nüsse und Wildfutter)

AttraktionenAttraktionen
Autoscooter, Kindereisenbahn

AngeboteFührungen und Angebote
Auf Anfrage, auch Nachtführungen

EssenGastronomie
Tierpark-Imbiß ´Oase´, Café

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
behindertengerecht, Wickeltisch

InfoInfomaterial & Shop
seit einiger Zeit weder Zooführer noch Jahresbericht

HundeHunde
Hunde an der kurzen Leine erlaubt ohne Gebühr, aber nicht im Naturkundemuseum und den Streichelgehegen. Wassernäpfe.
(Karte aller Zoos mit Hunde-Erlaubnis)

TermineTierpatenschaften
Tierpatenschaften möglich
(Karte aller Zoos mit Tierpatenschaften)

TermineFotografieren & Veröffentlichen
Nichtkommerzielle Veröffentlichung gestattet

HippTipp
Tierpark-Förderverein. Im Hamm gibt es noch den Maximilianspark mit Schmetterlingshaus (s. dort).


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zeiten

Öffnungszeiten

 dotApril bis Oktober täglich 9:00 – 18:30 Uhr
 dotNovember bis März 9:00 – 17:00 Uhr
 dotKassenschluß jeweils eine halbe Stunde vorher

Eintritt

Eintrittspreise

 dotErwachsene: 6,00 €
 dotKinder: 4,00 €
 dotErmäßigung für Behinderte. Familienkarten, Gruppenpreise, Jahreskarten

Anreise

AnfahrtA2 Dortmund-Hannover, Abfahrt Hamm oder A1 Köln-Bremen, Abfahrt Bergkamen, jeweils Richtung Stadtzentrum, dann ausgeschildert. Kostenlose Parkplätze.

Anfahrt & Mit der Bahn bis Hamm, dann Bus Richtung Tierpark.

luftbild
Luftbild und Kartenausschnitt externer Link
bei GoogleMaps (für Anfahrtskizze: auf Karte klicken und herauszoomen)

Personal & Kontakt

verantwortlich sind:
 dotKay Hartwich, Geschäftsführer
 dotPeter Amedinck, Betriebsleiter
 dotAnnelie Reißner, Zooschule

TelTelefon:02381-53132
Fax:02381-580031

PostAdresse: Grünstraße 150, 59063 Hamm, DEUTSCHLAND
Träger: Tierpark Hamm gGmbH im Besitz der Stadt
MailE-Mail des Parks: info@tierpark-hamm.de
WebWebsite des Parks: http://www.tierpark-hamm.de externer Link
Mitglied in: DTG, VdZ


Weblinks
Externe Links:
Zoo-AG Exkursionsbericht 1996 externer Link

Merkblatt
Merkblatt ausdrucken


ZootierlisteListe der gehaltenen Tierarten
bei Zootierliste.de - Hamm externer Link




dot Social Bookmarking - Diese Seite merken externer Linkdot

dot Diese Seite per E-Mail senden dot



dot vorheriger Zoo: Tierpark Gasthof Waldeslust, Hamfelde dot

dot nächster Zoo: Schmetterlingshaus im Maximilianpark, Hamm dot

dot Karte aller Zoos in Deutschland dot
Österreich Schweiz Frankreich 



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Diese Datenbank ist urheberrechtlich geschützt - Copyright 2002-2016 Zoo-Infos.de | ZooAG Zoo-Information UG haftungsbeschrînkt | Zoo-AG Bielefeld
Nutzungsbedingungen